Newsreader

Odenwälder Metzgerei mit drei neuen Azubis

Unsere drei Azubis mit ihren Ausbildern (v.l.): Heike Fuchs (Filialrevision), Lukas Kriegbaum, Fabienne Schenk, Tom Niemczyk, Thomas Heckmann (Betriebsleiter)

Fränkisch-Crumbach. Das neue Ausbildungsjahr beginnt dieses Jahr optimal für die Odenwälder Metzgerei. Nach dem man in den letzten Jahren nur vereinzelt einen Auszubildenden die Chance geben konnte, den Beruf eines/r Metzgers/in oder Fleischereifachverkäufer/in zu erlernen, sind ab Anfang August drei neue Lehrlinge in der Odenwälder Metzgerei beschäftigt. Zwei junge Männer erlernen dabei das Handwerk eines Metzgers und eine junge Dame, die einer Fleischereifachverkäuferin. Neben diesen handwerklichen Fähigkeiten müssen sich die Azubis auch einiges an Fachwissen, wie z.B. der Mikrobiologie oder der Anatomie der Tiere, aneignen. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre.

Die Odenwälder Metzgerei bildet schon seit Jahren Auszubildende in beiden Berufsbildern aus. Im Regelfall kann der Betrieb in jedem Ausbildungsjahr einen Lehrling als Metzger/in ausbilden und in jeder größeren Filiale je eine Fleischereifachverkäufer/in. Jedoch sank die Anzahl an Azubis in den letzten Jahren. Das Berufsbild hatte sich einfach in den letzten Jahren negativ entwickelt. Diesen Trend versucht die Odenwälder Metzgerei seit einiger Zeit entgegenzuwirken. Mit der Teilnahme an der Tour der Ausbildung, enger Kontakt zur Georg-August-Zinn-Schule usw. konnte man den direkten Kontakt mit den Schülern intensivieren und das Interesse an der Odenwälder Metzgerei wecken. Ein Trend sah man schon im letzten Jahr in dem vermehrt Praktikas stattfanden und viele Bewerbungen eingingen. Aufgrund der durchweg positiven Vorstellung der Schüler hat sich die Odenwälder Metzgerei entschlossen zwei statt einem Auszubildenden im Bereich des Metzgerhandwerks einzustellen. Den Kontakt mit den Schülern und Schulen gilt es in den nächsten Jahren weiter auszubauen um für die Zukunft weiterhin gut aufgestellt zu sein.

 

Zurück

Close Window